Herzlich willkommen!

Gewachsene Nachbarschaften, engagierte Kitas und Schulen, eine gute Verkehrsanbindung und viel Wald und Wasser: Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort stehen für eine hohe Lebensqalität. Hier wollen mit unserer Politik ansetzen: Wir wollen diese Lebensqualität erhalten und weiter ausbauen. Und dabei laden wir Sie zum Mitdiskutieren und Mitmachen ein!

Ihre ´alte Tante SPD´ in Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort!

 

23.11.2017 in Topartikel Allgemein

SPD in Heiligensee/ Konradshöhe/ Tegelort startet mit Diskussion um Kiezprogramm

 

Gestern Abend fand eine Mitgliederversammlung der SPD Abteilung Berlin Heiligensee/Konradshöhe/Tegelort mit fast 40 (!) Mitgliedern in der Dorfaue in Heiligensee statt. Unsere Hauptfrage war: Welche Lehren ziehen wir aus den Wahlen 2016 und 2017? Was können wir besser machen? Die Idee ist, ein konkretes Kiezprogramm für unseren Stadtteil zu erarbeiten. Die Initiatorinnen Daniela Steenkamp und Bettina Bundszus stellten im Anschluss an einen Vortrag von Vito Cecere zur Wahlanalyse einen ersten Aufschlag vor. Dann ging es in zwei Runden an die Arbeitstische. Alle konnten mitdiskutieren, Vorschläge machen und so kann das auch in den nächsten Jahren gehen: #SPDerneuern von unten.

10.11.2017 in Allgemein

Einladung: Diskussion um neues Kiezprogramm der SPD für Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort am 22.11.2017

 

Politik heißt für uns, sich einzumischen und etwas zum Besseren zu bewegen. Darum wollen wir ein Kiezprogramm entwickeln. Dafür braucht es die richtigen Fragen und gute Ideen. Jede Idee soll auf den Tisch!

Darum laden wir am 22.11.2017 um 19.30 h in die Dorfaue Heiligensee (Alt-Heiligensee 67, 13503 Berlin) ein.

Zunächst werden die Ergebnisse der AG-Wahlanalyse (Vito Cecere) vorgestellt. Im Anschluss wird der bisherige Stand zu unserem Kiezprogramm präsentiert (Bettina Bundzsus, Daniela Steenkamp). Danach gehen wir in die Diskussion.

Wir freuen uns auf eure und ihre Teilnahme!


Die SPD in Heiligensee, Konradshöhe und Tegelort

17.09.2017 in Allgemein

Für ein Nein beim Volksentscheid zur Offenhaltung des Flughafens Tegel

 

Am 24. September findet zeitgleich zur Bundestagswahl ein Volksentscheid zum Flughafen Tegel statt. Mit der Schließung Tegels haben wir die Chance, ein Stadtquartier neu zu entwickeln und Berlin einen bedeutenden Schritt voranzubringen:

  • Arbeitsplätze für 20.000 Menschen,
  • mehr Gesundheit statt Lärm und Schmutz - bessere Lebensqualität für 300.000 Menschen,
  • Ausbau des Wissenschafts- und Forschungsstandortes Berlin,
  • Sicherheit geht vor!
  • Investitionen in Bildung, Infrastruktur, Kultur und Sport statt in Lärmschutz,
  • mehr Wohnraum - 9.000 Wohnungen für alle Generationen,
  • mehr Grün für Freizeit, Spiel und Sport.

Ein NEIN beim Volksentscheid bedeutet ein JA für die Zukunft Berlins! Wir informieren auf einer Sonderseite über unsere Argumente für die Schließung von Tegel: http://www.spd.berlin/w/files/spd-infostand/spd_tegel_infoflyer_online.pdf

Für eine gerechte Frauenpolitik

https://www.youtube.com/watch?v=juu8uu0DNeI