Thorsten Karge tritt für die Reinickendorfer SPD bei Bundestagswahl 2017 an

Veröffentlicht am 23.03.2017 in Wahlen

Am 24. September 2017 ist Bundestagswahl. Für das Direktmandat in Reinickendorf wird Thorsten Karge (SPD) ins Rennen gehen. Er war zuvor von den Delegierten der Abteilungen mehrheitlich gewählt worden. Die Abstimmung war mit Spannung erwartet worden, denn der vorab durchgeführte Mitgliederentscheid hatte eine knappe Mehrheit für Aleksander Dzembritzki ergeben. Da sich keiner der Kandidaten jedoch wie erforderlich mit einer absoluten Mehrheit durchsetzen konnte und dieses Votum daher nicht bindend war, entschieden die Delegierten.

Hier die Stimmenergebnisse des Mitgliederentscheids und der Wahlkreiskonferenz im einzelnen:

Mitgliederentscheid: Die Auszahlung hat am 13. März stattgefunden. Es haben sich 508 (entspricht 44% Wahlbeteiligung) Genossinnen und Genossen an der Wahl beteiligt. 

Von 508 abgegebenen Stimmen waren 498 gültig, davon entfielen auf:

Wilhelm Diebitsch: 15 (3%), Aleksander Dzembritzki: 198 (39,8), Thorsten Karge: 183 (36,7), Bernd Krüger: 2 (0,4%), Alexander Kulpok: 68 (13,7%), Dr. Eckehard Rosenbaum: 32(6,4%).

Die Wahlkreiskonferenz am 21.3.2017 ergab folgendes Ergebnis: 42 Stimmen Thorsten Karge, 31 Stimmen Aleksander Dzembritzki.

 

 

 

 

Für eine gerechte Frauenpolitik

https://www.youtube.com/watch?v=juu8uu0DNeI