07.05.2019 in Wohnen

Diskussionsveranstaltung "Bauen - Kaufen - Deckeln"

 

EINLADUNG
zur öffentlichen Mitgliederversammlung:

am Dienstag, 21. Mai 2019 um 19.30 Uhr
Villa Dorfaue, Alt-Heiligensee 67, 13503 Berlin

"Bauen - Kaufen - Deckeln"

Wohnen in Berlin – wie sieht das zukünftig aus? Was tun bei steigenden Mieten? Mietendeckel, Milieuschutzgebiete, Mietpreisbremse. Enteignung?

 

Diskussion mit Iris Spranger, Sprecherin für Bauen, Wohnen, Mieten der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus

 

12.04.2019 in Gesundheit

Diskussionsveranstaltung "Gesundheit und Pflege"

 
Foto: S.R.

Mit knapp 30 intersessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Genossinnen und Genossen haben wir unsere Diskussionsveranstaltung zum Thema Pflege ausgerichtet. 
Martin Matz, unser Staatssekretär für Gesundheit, erläuterte in seinen einleitenden Worten u.a., dass Reinickendorf mit einer Quote von 77,5% über dem Berliner Durchschnitt bei den Erstbesuchen für Neugeborene liegt.
Zudem berichtete er über die Idee der Klinikoffensive, da auch in diesem Bereich wie bei Schulen 10 Jahre Rückstand aufzuholen sind. 

Lobend hat er den Kriesenstab genannt, der bei dem großen Stromausfall in Köpenick aktiviert wurde.

Unser Abteilungsmitglied Gabi Thiemann hat zu Beginn aus ihrer Tätigkeit als Pflegekraft berichtet, um an Beispielen aus der Praxis die Probleme aufzuzeigen. 
Gabi unterstrich nochmal "Pflege braucht Zeit" und "jeder Patient ist anders".
Besonders wichtig war ihr auch darzustellen, dass jeder Mensch seine Selbstbestimmung behalten muss.

Die anschließende hoch emotionale Diskussion hat der Abgeordnete Jörg Stroedter moderiert. Es wurde von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über private Schicksale bis hin zu gewerkschaftlichen Themen berichtet.

08.04.2019 in Inneres

Jörg Stroedter, MdA: 340.000 Euro für Sanierung des Bootshauses der Freiwilligen Feuerwehr Tegelort

 

Jörg Stroedter, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus und Vorsitzender der Abteilung Heiligensee-Konradshöhe-Tegelort erklärt zur Sanierung des Bootshauses der Freiwilligen Feuerwehr Tegelort:

„Nach Angaben aus der Senatsverwaltung für Inneres und Sport stehen für die Sanierung des Bootshauses der Freiwilligen Feuerwehr Konradshöhe/Tegelort 340.000 Euro aus dem Sondersanierungsprogramm Freiwillige Feuerwehren zur Verfügung. Beim Bootshaus ist noch zu prüfen, ob eine Sanierung wirtschaftlich ist oder ob ein Ersatzneubau notwendig ist. Für die Wache ist ein Ersatzneubau geplant. Nach längeren Verhandlungen mit dem Bezirk und den Berliner Wasserbetrieben zeichnet sich die Umsetzung auf dem Bestandsgrundstück ab. Sobald diese Entscheidung feststeht, wird die Sanierung bzw. ein Ersatzneubau des Bootshauses schnellstmöglich umgesetzt. 

Das ist doch eine wirklich erfreuliche Nachricht für den Ortsteil und die Freiwillige Feuerwehr Konradshöhe/Tegelort!“
 

Für eine gerechte Frauenpolitik

https://www.youtube.com/watch?v=juu8uu0DNeI