30.09.2019 in Kiez

Pressemitteilung: BSR-Hof in Heiligensee

 

Als stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Abgeordneter erklärt Jörg Stroedter:

„Auf meine Anregung hin wurde die Abfuhrlogistik (d.h. die Zeiten der Containerwechsel) am BSR-Hof in Heiligensee bereits im vergangenen Jahr geändert. Jetzt habe ich mich wieder an die BSR mit dem Hinweis auf die weiterhin schwierige Baustellensituation und die schlechten Zufahrtsmöglichkeiten gewandt. 
Von der BSR erhielt ich die Antwort, dass die Verkehrsführung und -lenkung bereits durch die zuständige Behörde angepasst wurde. Außerdem werde ein Umbau mit einer anderen Zufahrtsmöglichkeit geprüft, aufgrund des Zuschnitts der Liegenschaft werden dafür allerdings eher geringe Chancen gesehen. 
Die Situation am BSR-Hof in Heiligensee bleibt leider schwierig! Ich werde mich aber weiterhin für Verbesserungen bzw. Veränderungen bei diesem BSR-Hof einsetzen.“

V.i.S.d.P.: Jörg Stroedter, MdA
 

25.09.2019 in Infrastruktur

Postfiliale in Konradshöhe bleibt erhalten

 

Als stellvertretender Fraktionsvorsitzender, Abgeordneter und unser Abteilungsvorsitzender erklärt Jörg Stroedter:

„Die Postfiliale in Konradshöhe bleibt erhalten – über diese Nachricht freue ich mich sehr! Ich hatte mich bei der Deutschen Post AG für den Weiterbetrieb dieser Postfiliale eingesetzt und habe von dort jetzt die schriftliche Bestätigung erhalten, dass der Filialbetrieb mit der jetzigen Filialpartnerin in Konradshöhe in seiner bewährten Form weitergehen wird.
Die Bewohnerinnen und Bewohner in Konradshöhe können wie gewohnt sowohl den Brief- und Paketservice als auch die Postbankleistungen nutzen – das ist eine wirklich gute Nachricht für diesen Kiez.“

V.i.S.d.P.: Jörg Stroedter, MdA
 

23.09.2019 in Vereinsleben

Hegefischen 2019

 

Bei schönstem Frühherbstwetter hat am 22.09.2019 das traditionelle SPD Hegefischen beim Angler-Verein Heiligensee e.V. stattgefunden.

Mehr als 125 Angler*innen aus zwanzig Reinickendorfer und Berliner Angelvereinen nahmen in diesem Jahr teil.
Die erfolgreichsten Angler waren Carsten Wegener und Marcel Knetsch aus den Angler-Vereinen Heiligensee und Insulaner. 

Das Hegefischen ist dabei nicht nur eine sportliche Betätigung, die Angler*innen übernehmen auch eine wichtige Naturschutzfunktion. 
Durch den hohen Nährstoffgehalt in den Berliner Gewässern kommt es zu starkem Algenwachstum. Diese Algen werden normalerweise von tierischem Plankton gefressen. Das tierische Plankton (Kleinkrebse,  Wasserflöhe u.a.) wird jedoch von dem sich stark vermehrenden Weißfischbestand sehr dezimiert. 
In der Folge kommt es zur Wasserblüte mit Algenteppichen. Das Hegfischen auf die Weißfischarten (z.B. Blei und Plötze) hilft so dabei, das natürliche Gleichgewicht im Gewässer wieder herzustellen.

Insgesamt wurden über 450kg Weißfisch gefangen.

Für eine gerechte Frauenpolitik

https://www.youtube.com/watch?v=juu8uu0DNeI